Blaze

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

Liebe Blaze, wir danken dir für die vielen schönen Momente mit dir – bei unseren gemeinsamen Ausritten, bei denen du uns deine Lebensfreude spüren lassen hast, bei der Bodenarbeit und an der Longe, für deine Ruhe und Zuverlässigkeit bei den FEBS Stunden am Hof und im Wald – für die Sicherheit, die du den Kindern vermittelt hast.

Ich möchte mich bei Euch entschuldigen, die Ihr mir noch Massagetechniken und Übungen gezeigt haben, wie ich Blaze das Leben leichter machen kann. Zu groß waren die Schmerzen immer wieder über Monate, zu klein meine Kraft. Zu schwer das Schwert, das über uns hing. Blaze ist nun bei den Menschen und Tieren, die wir vor ihr gehen lassen mussten – ohne Schmerzen, ohne Angst vor den Schmerzen, die wir als helfende Menschen ihr auch noch zugefügt haben.

Ich möchte mich auch bei den Kindern entschuldigen, denen ich keine Möglichkeit mehr geben konnte, sich von ihr zu verabschieden. Denkt an sie, wenn Ihr einschlaft, stellt sie Euch vor, wie sie über die Wolken galoppiert, mit immer wieder einem Freudensprung zwischen den Galoppsprüngen….